Mehrere unserer Studienseminare können auch im Rahmen des gesetzlich geregelten Bildungsurlaubs besucht werden. Ein Bildungsurlaub ermöglicht Arbeitnehmer:innen mithilfe einer Arbeitsfreistellung von bis zu 5 Tagen pro Jahr die Teilnahme an einem Seminar, im Rahmen dessen sie sich in einer anderen Umgebung intensiv mit einem Thema bzw. einer Problematik auseinandersetzen können. Auf diese Weise kann die politische und persönliche Bildung und Weiterbildung neben dem Beruf individuell gefördert werden. Wir bieten Studienseminare mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten an.

Für Arbeitnehmer:innen aus Nordrhein-Westfalen gilt die Regelung, dass der Seminarort nicht weiter als 500 Kilometer von der Landesgrenze entfernt sein darf. Die Ausnahme bilden Seminare an Gedenkstätten der Opfer des Nazi-Regimes. 

Eine Handreichung mit weiteren Informationen für Arbeitnehmer:innen zur Freistellung für Bildungsurlaub finden Sie in unserer Bildungsurlaubsbroschüre.

Mehrmals im Jahr bietet die Auslandsgesellschaft auch hierzu Seminare an.

Anerkennungen für Teilnehmende aus anderen Bundesländern sind ebenfalls möglich, sprechen Sie uns gerne an.

Bildungs- und Teilhabepaket des Bundesministeriums  für Arbeit und Soziales: Die Studienseminare aus unserem Angebot für Schüler:innen sind unter individuellen Teilnahmevoraussetzungen durch das Bildungs- und Teilhabepaket förderungsfähig.

query:
 
 Estland   ||  Bildungsurlaub

© pixabay.com

© pixabay.com

 
 Belgien   ||  Bildungsurlaub

© Pixabay.com



query: